CDU Lüdinghausen
CDU
11:47 Uhr | 16.12.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 




15.12.2017
Faires Erwartungsmanagement durch Verkehrsminister Hendrik Wüst in Sachen Umgehungsstraße für Lüdinghausen

NRW-Landesminister Hendrik Wüst war auf Einladung des CDU- Landtagsabgeordneten Dietmar Panske nach Lüdinghausen gekommen, um sich ein über die problematische Verkehrssituation in Lüdinghausen zu informieren. Ca. 20.000 Fahrzeuge Tendenz steigend verstopfen täglich unter anderem den Disselhook. Durch die vielfach erwähnten Süd- und Osttangente könnten hier eine Entlastung bis zu ca. 7800 Fahrzeugen täglich erreicht werden. Leider sind diese Straße im aktuellen Bundesverkehrswegeplan, für den die rot-grüne Landesregierung die Bedarfe nach Berlin gemeldet hat, nicht enthalten. „Uns liegt bis heute keine Begründung vor, warum die rot-grüne Landesregierung den Bedarf nicht gemeldet hat, obwohl alle Gremien vor Ort sich dafür eingesetzt haben“, berichtete Bürgermeister Borgmann. 


10.12.2017
Ehrung für langjährige Mitglieder beim Grünkohlessen

Stadtverbandsvorsitzender Bernhard Möllmann freut sich jedes Mal, wenn langjährige Mitglieder des CDU-Stadtverbandes Lüdinghausen geehrt werden. " Gerade die Ehrung der langjährigen Mitglieder zeigt, dass die CDU in Lüdinghausen eine große Familie ist und politisches Engagement vor Ort die CDUler in Lüdinghausen zusammenschweißt," freut er sich. Dieses Jahr wurde Hermann Richter für 50jahrige Mitgliedschaft geehrt und Matthias Kleinert für 25jährige Treue zur CDU ausgezeichnet. Bürgermeister Borgmann hat es sich nicht nehmen lassen, die Jubilare persönlich auszuzeichnen. Herzlichen Glückwunsch!


24.11.2017
Bücherspende an die JVA Gelsenkirchen
CDU Frauenunion organisiert Bücherspende

„ Die Idee, für den Frauenstrafvollzug der JVA Gelsenkirchen eine Bücherspende zu organisieren, kam schon während der Heimreise nach unserem ersten Besuch dort auf, als eine Gruppe de FU von ca. 30 Personen im letzten Jahr eine beeindruckende Führung dort hatte.“, erläutern Anja Schulze Meinhövel und Anke Austrup vom Vorstandsteam die jüngste Aktion der CDU Frauen Union Lüdinghausen.

Die Freizeitkoordinatorin der JVA, Frau Biemüller, zeigte sich über das Anliegen der CDU Frauen hoch erfreut, aber auch überrascht. „Im Büchereiwesen kam es bislang noch nicht zu einem Besuch durch Parteiangehörige, was mich jedoch sehr freut.“. Bis es nun endlich zur Übergabe der rund 300 Bücher kam, mussten einige Genehmigungen eingeholt werden. So ist es grundsätzlich in der JVA so, dass bei jeder Buchspende nach dem Antikorruptionsgesetz beim Justizministerium eine Genehmigung eingeholt werden muss, um die Bücherspende annehmen zu dürfen. Dies setzt eine vollständige Liste mit allen abzugebenden 


24.11.2017
CDU-Frauenunion unterwegs für die Notinsel

 Statt Bären überraschte die CDU-Frauenunion die Steppkes in diesem Jahr mit Fröschen.


12.11.2017
Alkohol ist keine Bagatelle
Quelle: Westfälische Nachrichten, Lokalredaktion Lüdinghausen

 CDU und Frauenunion veranstalten Info-Abend zum Thema Drogen.


17.10.2017
Bürgermeister-Brunch mit Richard Borgmann
Quelle: Westfälische Nachrichten, Lokalredaktion Lüdinghausen

 Bürgermeister Richard Borgmann, MdL Dietmar Panske und MdB Marc Henrichmann waren zu Gast beim Brunch.


09.10.2017
Besuch in der Westfalenkaserne Ahlen
CDU begrüßt Patenschaft.

Es war ein warmherziger, freundschaftlicher Empfang den die zweite Kompanie des Aufklärungsbataillon 7 Bürgermeister Richard Borgmann, dem Beigeordneten Matthias Kortendieck, Vertretern von Vereinen und den Stadtverordneten in der Westfalenkaserne in Ahlen bereitet hat. Bekanntlich hatte der Stadtrat beschlossen, die Einladung zur Übernahme einer Patenschaft für diese Kompanie anzunehmen. Zum gegenseitigen Kennenlernen war die Abordnung aus Lüdinghausen deshalb nach Ahlen gereist. Und die „Zwote“, wie die Kompanie hier genannt wird, hatte ein sehr interessantes und beeindruckendes Programm über ihre Leistungsfähigkeit auf die Beine gestellt. Hauptmann Pfeiffer, der Stellvertreter des Kompaniechefs, erläuterte zunächst das Aufgabenspektrum der „Zwoten“ 


28.09.2017
Bürgermeisterbrunch mit der Frauenunion - Teilnahme erwünscht
Foto Anke Austrup

Zum dritten Mal in Folge lädt die CDU Frauen Union Lüdinghausen alle Bürgerinnen zum „Bürgermeister-Brunch“ am Samstag, den 14.Oktober 2017 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr ins Stephanus Gemeindezentrum in Lüdinghausen ein.
Zusammen mit Bürgermeister Richard Borgmann und seiner Frau Maria möchte die CDU Frauen Union und hoffentlich zahlreichen, politisch interessierten Frauen aus Lüdinghausen in gemütlicher Runde frühstücken. Im Verlauf des Morgens wird Herr Borgmann über die Themen, die Lüdinghausen im Moment bewegen, berichten und sich mit den Teilnehmerinnen austauschen.
Weiterhin wird Dietmar Panske (MdL) mit aktuellen Neuigkeiten aus Düsseldorf und der frisch gewählte Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann zu Gast sein.




26.09.2017
Spielplatz am Ackerrain wird erneuert

Verwaist scheint der Spielplatz am Ackerrain nach dem Abbau vieler Geräte. Nicht wenige Anrufe besorgter Eltern sind in den vergangenen Wochen bei politischen Vertretern der CDU eingegangen. Eine große Mehrfach-Spielkombination und eine Schaukel waren auf dem Spielplatz Ackerrain abgebaut worden, so dass Eltern und Kinder aus dem Tüllinghof/ Stevertal die Sorge hatten, dass der Spielplatz aufgegeben werde.
Die CDU-Stadtverordneten Dieter Tüns, Vertreter dieses Wahlkreises und Anke Austrup, die den Spielplatzreport seit 2014 regelmäßig auf den neuesten Stand bringt können die Menschen in beruhigen. “Dieser Spielplatz wird intensiv genutzt, obwohl die Altersstruktur der Kinder einem stetigen Wandel unterzogen ist.


05.09.2017
Klares Bekenntnis zum Mittelstand
CDU-Kandidat Marc Henrichmann besucht die Firma Austrup

Zum Erfahrungsaustausch mit der heimischen Wirtschaft hatten die beiden Nachwuchspolitiker des CDU Stadtverbandes Lüdinghausen Ralf Kortmann und Julian Borgmann den CDU-Bundestagskandidaten Marc Henrichmann nach Lüdinghausen eingeladen. Ein Besuch bei dem Bauunternehmen Austrup GmbH stand auf dem Programm. Mit aktuell 60 Mitarbeitern baut die Firma Austrup in dritter Generation vom kleinen Einfamilienhaus bis zu Wohn- und Geschäftszentren im Münsterland und benachbarten Ruhrgebiet alles, was der Bauherr wünscht. Auch wenn Geschäftsführer Bernhard Austrup mit gutem Auftragsbestand optimistisch in die Zukunft blickt, sieht er für die heimische Wirtschaft noch politischen Handlungsbedarf. Insbesondere muss die Bürokratie abgebaut werden.


Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Video "Dafür sen"
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Impressionen

 
 
 
0.27 sec. | 68754 Visits