CDU Lüdinghausen
CDU
04:46 Uhr | 21.05.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 

News
12.04.2018, 19:25 Uhr | Übersicht | Drucken
Tafel Lüdinghausen leistet unverzichtbaren Beitrag für das Allgemeinwesen
Vorsitzender Josef Kersting besucht die CDU-Fraktion (Foto Volker Höring)

Die Lüdinghauser Tafel hat sich als eine sehr wichtige Anlaufstelle für Menschen etabliert, die Hilfe dringend benötigen. Menschen, bei denen das Geld knapp ist und denen mit kostenlosen Lebensmittelspenden der Alltag ein wenig leichter gemacht wird. Um sich ein aktuelles Bild der Lage zu verschaffen, lud die CDU Fraktion Herrn Josef Kersting in seiner Funktion als 1.Vorstitzenden der Lüdinghauser Tafel zur letzten Fraktionssitzung ein.
Unser Anteil an Migranten und Asylbewerbern ist genauso hoch wie der in Essen, aber wir haben ein anderes System und keinerlei vergleichbarer Probleme.“, so Kersting zu Beginn seiner Ausführungen.
Ein steter, enger Kontakt zu den Kunden der Tafel, das strikte Einhalten von Regeln und konsequentes Handeln, sei die Grundlage eines reibungslosen Ablaufes in Lüdinghausen, berichtete er.
Derzeit liegt die prozentuale Verteilung der Kunden bei 25% deutscher Herkunft und 75% mit 


Migrationshintergrund. Die größten Probleme tauchen regelmäßig bei der Verständigung auf, daher sei das Team sehr froh über eine besonders sprachtalentierte ehrenamtliche Helferin, die regelmäßig dazu beiträgt, die sprachlichen Hürden zu überwinden, erzählte der 1. Vorsitzende den Fraktionsmitgliedern. „Aktuell verfügen wir über einen Mitarbeiterstamm von 120 aktiven Helfern aus der Lüdinghauser Bürgerschaft.“, führte er weiter aus. Wobei es jeden Montag eine Überraschung sei, wie viel Ware von wie vielen Helfern sortiert und an den Kunden gebracht werden. Einen festen Arbeitsplan gäbe es für die Helfer nicht. Zusätzlich zur Lüdinghauser Tafel, bei der insgesamt 260 Bedarfsgemeinschaften versorgt werden, wird eine Ausgabegruppe in Olfen betrieben, die von 190 Bedarfsgemeinschaften in Anspruch genommen wird. Besondere Sorge bereiten dem Vorstand die steigenden Zahlen der Alleinerziehenden und Herr Kersting appellierte gleichzeitig an die Politiker, auf diese Gruppe ein besonderes Augenmerk zu haben. Um diese besonders zu unterstützen hat das Tafel-Team gemeinsam mit dem Busunternehmen Peters einen Ausflug an die Nordsee organisiert.

Nach den Ausführungen Josef Kerstings waren sich die Fraktionsmitglieder einig, dass das Engagement und der ehrenamtliche Einsatz der Tafel-Aktiven und nicht zuletzt auch der Unternehmen, die die Tafel mit Sach- und Lebensmittelspenden unterstützen, nicht hoch genug wertzuschätzen ist. Kersting versprach, gerne seine Ausführungen im Ausschuss für Soziale Infrastruktur und Familienförderung zu Gehör zu bringen und nahm die Einladung der Ausschussvorsitzenden Anke Austrup dankend an.


Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Impressionen

Video "Dafür sen"
 
 
 
0.06 sec. | 78227 Visits