CDU Lüdinghausen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-luedinghausen.de

DRUCK STARTEN


Archiv
17.12.2017
Artikelbild
Die CDU, hier vertreten von Dieter Tüns und Volker Höring, freuen sich über die Zusage von Hendrik Wüst, den Radschnellweg nach Münster zu prüfen.
Bild: Anke Austrup
Ein wenig belächelt wurde der Antrag der CDU-Fraktion, den Betriebsweg am Dortmund- Ems Kanal zur asphaltierten „Fahradautobahn“ von Lüdinghausen nach Münster auszubauen. Gibt es doch ein rechtskräftiges Planfeststellungsverfahren, das diesen Weg als Betriebsweg der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung ausweist und eine wassergebundene Ausführung vorschreibt. Rückenwind bekam der Antrag beim Besuch von Landesverkehrsminister Hendrik Wüst in Lüdinghausen am 15.12.2017.
„Keine Landesregierung vor Schwarz- Gelb wird so viel Geld für den Ausbau des Radverkehrswegenetzes ausgeben. Deshalb kann ich mir vorstellen, dass der Ausbau des Betriebsweges zur Fahrradschnellverbindung nach Münster von allen vorgetragenen Wünschen die beste Aussicht auf eine zeitnahe Umsetzung hat,“ meinte Hendrik Wüst bei seinem Besuch in Lüdinghausen, zumal mit Pedelecs heute auch größere Distanzen mühelos überwunden werden können. CDU- Landesverkehrsminister Hendrik Wüst will sich darum kümmern. Der CDU-Stadtverband freut sich sehr darüber und bleibt bei diesem Vorhaben am Ball.

weiter

10.12.2017
Artikelbild
v. r. Bürgermeister Borgmann, Hermann Richter, Bernhard Möllmann, Matthias Kleinert
Stadtverbandsvorsitzender Bernhard Möllmann freut sich jedes Mal, wenn langjährige Mitglieder des CDU-Stadtverbandes Lüdinghausen geehrt werden. " Gerade die Ehrung der langjährigen Mitglieder zeigt, dass die CDU in Lüdinghausen eine große Familie ist und politisches Engagement vor Ort die CDUler in Lüdinghausen zusammenschweißt," freut er sich. Dieses Jahr wurde Hermann Richter für 50jahrige Mitgliedschaft geehrt und Matthias Kleinert für 25jährige Treue zur CDU ausgezeichnet. Bürgermeister Borgmann hat es sich nicht nehmen lassen, die Jubilare persönlich auszuzeichnen. Herzlichen Glückwunsch!
weiter

24.11.2017
Artikelbild
CDU Frauenunion organisiert Bücherspende
„ Die Idee, für den Frauenstrafvollzug der JVA Gelsenkirchen eine Bücherspende zu organisieren, kam schon während der Heimreise nach unserem ersten Besuch dort auf, als eine Gruppe de FU von ca. 30 Personen im letzten Jahr eine beeindruckende Führung dort hatte.“, erläutern Anja Schulze Meinhövel und Anke Austrup vom Vorstandsteam die jüngste Aktion der CDU Frauen Union Lüdinghausen.

Die Freizeitkoordinatorin der JVA, Frau Biemüller, zeigte sich über das Anliegen der CDU Frauen hoch erfreut, aber auch überrascht. „Im Büchereiwesen kam es bislang noch nicht zu einem Besuch durch Parteiangehörige, was mich jedoch sehr freut.“. Bis es nun endlich zur Übergabe der rund 300 Bücher kam, mussten einige Genehmigungen eingeholt werden. So ist es grundsätzlich in der JVA so, dass bei jeder Buchspende nach dem Antikorruptionsgesetz beim Justizministerium eine Genehmigung eingeholt werden muss, um die Bücherspende annehmen zu dürfen. Dies setzt eine vollständige Liste mit allen abzugebenden 
weiter

12.11.2017
Quelle: Westfälische Nachrichten, Lokalredaktion Lüdinghausen
 CDU und Frauenunion veranstalten Info-Abend zum Thema Drogen.
weiter